Wo und wie lassen sich Ratingsysteme einsetzen?

Interne Ratingsysteme stellen die essentielle Basis für das Kreditrisikomanagement von einzelnen Schuldnern dar. Hierauf aufbauend können risikorelevante Entscheidungen abgeleitet werden, wie z. B. :

  • Kreditentscheidung
  • Risikogerechte Bepreisung von Krediten
  • Limitierung von Einzelrisiken
  • Nutzung als Frühwarnindikator
  • Ermittlung einer notwendigen Risikovorsorge

Aus der Aggregation von Einzelratinginformationen lassen sich  wesentliche Steuerungsinformationen für das Portfoliomanagement von Kreditrisiken ableiten:

  • Monitoring von Ratingmigrationen
  • Durchführung von Stress-Tests
  • Abschätzung unerwarteter Verluste als Basis für Risikotragfähigkeitsberechnungen
  • Durchführung (interner / regulatorischer) Kapitalallokation

Aber auch für Unternehmen und Investoren ist die Ableitung von Ratinginformationen von hoher Bedeutung:

  • Durchführung von Self-Assessments
  • Vorbereitung auf den Dialog bei Investitions- und Kreditvorhaben (Wie werde ich von meiner Bank / meinem Investor bonitätsmäßig eingeschätzt?)