Einsatz interner Ratingsysteme

Wo und wie lassen sich Ratingsysteme einsetzen?

Interne Ratingsysteme stellen die essentielle Basis für das Kreditrisikomanagement von einzelnen Schuldnern dar. Hierauf aufbauend können risikorelevante Entscheidungen abgeleitet werden, wie z. B. :

  • Kreditentscheidung
  • Risikogerechte Bepreisung von Krediten
  • Limitierung von Einzelrisiken
  • Nutzung als Frühwarnindikator
  • Ermittlung einer notwendigen Risikovorsorge

Aus der Aggregation von Einzelratinginformationen lassen sich  wesentliche Steuerungsinformationen für das Portfoliomanagement von Kreditrisiken ableiten:

  • Monitoring von Ratingmigrationen
  • Durchführung von Stress-Tests
  • Abschätzung unerwarteter Verluste als Basis für Risikotragfähigkeitsberechnungen
  • Durchführung (interner / regulatorischer) Kapitalallokation

Aber auch für Unternehmen und Investoren ist die Ableitung von Ratinginformationen von hoher Bedeutung:

  • Durchführung von Self-Assessments
  • Vorbereitung auf den Dialog bei Investitions- und Kreditvorhaben (Wie werde ich von meiner Bank / meinem Investor bonitätsmäßig eingeschätzt?)